nach Jahr

Iphigenie auf Tauris

Iphigenie auf Tauris
Schauspiel von Johann Wolfgang von Goethe
 
Iphigenie ist von der Göttin Diana vor dem Opfertod gerettet worden und lebt nun als Dianenpriesterin auf der Insel Tauris.
 
Den taurischen Herrscher, König Thoas, hat sie durch ihre sanfte, beschwichtigen Art davon abhalten können, weiterhin alle Fremden opfern zu lassen. Seinem Wunsch sie zu heiraten, mag sie bei aller Dankbarkeit aber nicht nachkommen.
 
Eines Tages kommt Orest, Iphigenies Bruder, mit seinem Freund Pylades auf die Insel. Er glaubt sich durch ein Orakel verpflichtet, das Dianenbild aus dem Tempel zu stehlen.
 
Iphigenie ist überglücklich den Bruder wiederzusehen und würde gerne mit den beiden fliehen. Andererseits will sie dafür weder ihre Berufung als Priesterin verraten noch König Thoas Vertrauen ausnutzen.
 
Sie gesteht dem König den Fluchtplan und er lässt – zwar gebrochen und tief gekränkt, aber gütig - die drei schließlich ziehen.
 
 
Premiere: 21.4.2001
 
Regie: Uli Lussem
 
Mitwirkende: Susanne Holz, Cord Oltmanns, Thomas Hardow, Sebastian Winkelnkemper, Horst Lange