nach Jahr

Laia Genc - Liaison Tonique

Das bedeutet soviel wie „Stärkende Verbindung“. Liaison Tonique widmen sich in ihrer Zusammenarbeit hauptsächlich Kompositionen aus der Feder der Kölner Pianistin Laia Genc. Auch werden immer wieder handverlesene Stücke aus dem Jazzstandardrepertoire in eigenwilligen Bearbeitungen und mit dem Blick auf die zeitgenössische Musik in das Bandrepertoire integriert. Von lyrisch modernen Klaviertriopassagen über impulsiv groovende Songs und einen spielerischen Umgang mit freier Improvisation reizen die drei Musiker die Königsdisziplin des Jazz-pianotrios aus. Dabei wird vor allem Wert auf die ständige Interaktion, die unmittelbare Spielfreude und den Reiz des immer Neuen gelegt. Mit viel Charme, einem erfrischend lebendigen Musizieren und dem nötigen Augen- zwinkern vermag es die Liaison Tonique die Ohren und Herzen ihrer Zuhörer zu verzaubern.
 
Laia Genc - Piano, Markus Braun - Bass, Etienne Nillesen - Drums, Johannes Lemke - Saxophon 
Das bedeutet soviel wie „Stärkende Verbindung“. Liaison Tonique widmen sich in ihrer Zusammenarbeit hauptsächlich Kompositionen aus der Feder der Kölner Pianistin Laia Genc. Auch werden immer wieder handverlesene Stücke aus dem Jazzstandardrepertoire in eigenwilligen Bearbeitungen und mit dem Blick auf die zeitgenössische Musik in das Bandrepertoire integriert. Von lyrisch modernen Klaviertriopassagen über impulsiv groovende Songs und einen spielerischen Umgang mit freier Improvisation reizen die drei Musiker die Königsdisziplin des Jazz-pianotrios aus. Dabei wird vor allem Wert auf die ständige Interaktion, die unmittelbare Spielfreude und den Reiz des immer Neuen gelegt. Mit viel Charme, einem erfrischend lebendigen Musizieren und dem nötigen Augen- zwinkern vermag es die Liaison Tonique die Ohren und Herzen ihrer Zuhörer zu verzaubern.
 
Laia Genc - Piano, Markus Braun - Bass, Etienne Nillesen - Drums, Johannes Lemke - Saxophon 

Foto