nach Jahr

Hotel zu den zwei Welten

Theaterensemble KreuzUndKwer
 
Fassungslos und verwirrt betritt ein junger Mann die Rezeption eines Hotels. Seine Verwirrung wird noch stärker, als er merkt, dass sein Eintreffen bei der Rezeption bekannt ist, obwohl er dort nie ein Zimmer bestellt hat. Beim Zusammentreffen mit anderen Gästen und den Mitarbeitern des Hotels erkennt er langsam, dass es hier keinen Eingang und keinen Ausgang gibt – nur den Fahrstuhl, mit dem er ankam. Es wird ihm klar, dass er und all die anderen keine gewöhnlichen Hotelgäste sind. Doch wo befinden sie sich dann? Und was wird mit ihnen passieren?
Éric-Emmanuel Schmitt gibt in diesem „Hotel“ jedem Einzelnen der Gäste und Mitarbeiter die Chance, über sein Leben nachzudenken und mit sich selbst ins Reine zu kommen. Und dies in ernster und auch humorvoller Weise.
 
www.kreuzundkwer.de 
Theaterensemble KreuzUndKwer
 
Fassungslos und verwirrt betritt ein junger Mann die Rezeption eines Hotels. Seine Verwirrung wird noch stärker, als er merkt, dass sein Eintreffen bei der Rezeption bekannt ist, obwohl er dort nie ein Zimmer bestellt hat. Beim Zusammentreffen mit anderen Gästen und den Mitarbeitern des Hotels erkennt er langsam, dass es hier keinen Eingang und keinen Ausgang gibt – nur den Fahrstuhl, mit dem er ankam. Es wird ihm klar, dass er und all die anderen keine gewöhnlichen Hotelgäste sind. Doch wo befinden sie sich dann? Und was wird mit ihnen passieren?
Éric-Emmanuel Schmitt gibt in diesem „Hotel“ jedem Einzelnen der Gäste und Mitarbeiter die Chance, über sein Leben nachzudenken und mit sich selbst ins Reine zu kommen. Und dies in ernster und auch humorvoller Weise.
 
www.kreuzundkwer.de 

Plakat