nach Jahr

"Nach Golde drängt, am Golde hängt..."

(...doch alles. Ach wir Armen.“ – Gretchen in Faust, der Tragödie 1. Teil) 
 
Es drängen, singen, dichten und fiskalpaktieren:
Daniela Bosenius, Julia Diedrich und Uli Lussem
 
Seit vier Jahren stehen wir jeden Tag am Abgrund, und am nächsten Tag sind wir jeweils einen Schritt weiter... Die Bankenkrise wird zur Finanzkrise zur Staatskrise zur Eurokrise zur Europakrise. Jeder hat eine kluge Meinung und eine Superidee, wie das Problem endlich zu lösen ist. Und jedem ist klar, dass das, was er/sie da gerade gehört gelesen vernommen hat so nicht funktionieren kann und uns nur weiter an den Abgrund... (s.o.) Daniela Bosenius, Julia Diedrich und Ulrich Lussem zeigen in ihrem nach „Hesse“ und „Das Lächeln der Mona Lisa“ nunmehr dritten Programm nicht endlich die Lösung auf, richten in Ihrem Programm aber den Blick auf die Tatsache, dass alle Menschen, seitdem es Geld gibt, mit den erstaunlich gleichen Problemen zu kämpfen haben wir wir heutigen: Hätten wir die Euro- Krise nicht, hätten wir bestimmt eine andere Währungskrise. Mit Alfred Jarrys Figur des „König Ubu“ hat sich das Trio, den surrealen Umständen gehorchend, eines raffgierigen, grausamen und feigen Individuums bedient, das mit Unterstützung seines singenden Hofnarren durch diesen unterhaltsam- satirischen Abend führen wird.  
(...doch alles. Ach wir Armen.“ – Gretchen in Faust, der Tragödie 1. Teil) 
 
Es drängen, singen, dichten und fiskalpaktieren:
Daniela Bosenius, Julia Diedrich und Uli Lussem
 
Seit vier Jahren stehen wir jeden Tag am Abgrund, und am nächsten Tag sind wir jeweils einen Schritt weiter... Die Bankenkrise wird zur Finanzkrise zur Staatskrise zur Eurokrise zur Europakrise. Jeder hat eine kluge Meinung und eine Superidee, wie das Problem endlich zu lösen ist. Und jedem ist klar, dass das, was er/sie da gerade gehört gelesen vernommen hat so nicht funktionieren kann und uns nur weiter an den Abgrund... (s.o.) Daniela Bosenius, Julia Diedrich und Ulrich Lussem zeigen in ihrem nach „Hesse“ und „Das Lächeln der Mona Lisa“ nunmehr dritten Programm nicht endlich die Lösung auf, richten in Ihrem Programm aber den Blick auf die Tatsache, dass alle Menschen, seitdem es Geld gibt, mit den erstaunlich gleichen Problemen zu kämpfen haben wir wir heutigen: Hätten wir die Euro- Krise nicht, hätten wir bestimmt eine andere Währungskrise. Mit Alfred Jarrys Figur des „König Ubu“ hat sich das Trio, den surrealen Umständen gehorchend, eines raffgierigen, grausamen und feigen Individuums bedient, das mit Unterstützung seines singenden Hofnarren durch diesen unterhaltsam- satirischen Abend führen wird.  

Ensemble